.

  Home

Kirchenchronik

Information

 

Der Nach,,Welt zum Bericht, Ist allhier angemerket:

Nach dem / Tit / Hl. Mag: Zacharias Seligmann Chemnic: Misn: 12 Jahrlang dem allhiesigen Henewaldisch Ihm anvertrauten Pfarr,,Ampte treulich vorgestanden, ward Er Anno 1663. Monats Octobr. nacher Zittaw in die Haupt,,Kirche zu S: Johannis zum Diacono vocirt.

Dieses 1663ten Jahres wurde bey Lebzeit des Weyl: / Titt / Hln Christoff Ernsts von Gerßdorff auff Henerwalda Oderwiz und Spüzkunners,,dorff, als hiesiger Kirch Lehens Herrn, diese Kirche inwendig reno,,viret, und durch das Tischler,, und Mahlerwerck gezieret und ver,,beßert, auch dazumahl in die Kirche die Adeliche Stube gebauet.

Anno 1663. Monats Decembris, hat wohlermelter Lehens Herr von Gerßdorff, / tit / Hln Mag: Jacob Clemstein, Budiss: Lus: anhero nach Henew: zum Pfarrhln vociret.

Anno 1666. d: 6 May. Hat ermeldter Lehens,,Herr von Gerßdorff, dem Höchsten GOTT zu Ehren ein Orgelwerck, pro Einhundert seines eigenen Geldes, erkaufft, solches allhiesiger Henewald Kirche geschencket, und zu deßen offentlichen Gebrauche bemelter Zeit, Hln. Johann Georg: Schöne Gorlicens: Lus: anhero zum Orga,,nisten und Schulmeistern vociret.

Anno 1667. d: 17 May. vormittags umb 10 Uhr. Ist mehrwohl,,bemelter Hochadl: Lehens Herr, Herr Christoff Ernst von Gerß,,dorff auff Henew: und Oderwiz etc. nach außgestandener Leibes Unpäßligkeit, durch früh,,zeitigen Todt, mit Herz,,schmertzlich Betrauren seiner Unterthanen, in Jesu seelig allhier von dieser Welt abgeschieden. Seines Alters 33 Jahr. 44 Wochen 3 Tage.

Ao: 1670. Termino Walpurgis
Deßen hinterlaßne Hochadeliche Gemahlin, tit, Fraw Blandi,,na von Gerßdorffin geborne von Rüdingerin, verrharrete hierauff 4 Jahrlang in Wittwen,,Stande, Inmittelt erkaufft Sie von des sel: Herrn von Gerßd: seinen Lehens Agnate, die Güttere Henewalda und Oderwiz, erlangte Dieselben auch in Allodial Erbe, Heyrathete wiederumb / tot / Tit / Herrn Eleuthern von Temritz auff Mücka, Neundorff und Radischholz etc. und wurde
Anno 1671. d: 10 Decembris allhier zu Henewalda das Adeliche Beylager und Hochzeit gehalten.

Nach dem Hl. Mag: Jacob Clemstein, seinem anvertrauoten Henewaldisch Pfarrdienste 14 Jahrlang vorgestanden, ward er anderweit
Anno 1678. d 1 Augusti nacher Cunewalda zum Pfarrhln Beruffen.

Hierauff wurde von ./. Tit ./. Hln Eleuthern von Temritz, und deßen Ehegemahlin ./. Tit ./. Frawn Blandinen von Temritz,, ge,,bohrner von Rüdingerin, als Beyderseits hiesiger Kirch Erb,,Lehens Herrschafft,
Anno 1679. d: 17 Aprilis. ./. Tit ./. Hlr. Mag: Gottfriedt Chri,,stian von Lanckisch. Zittau: Lus: anhero nacher Henewalda zum Pfarrhln vociret.

Anno 1680. d: 9 July. umb 1 Uhr nach Mittage, entstand über Henew: in der Lufft ein ernstes Gewitter, und schlug ein gewaltsammer Donner,,schlag in allhiesig Kirch,,Thurm untern Knopff in die Spille, und hat der Schlag biß in die Kirche herunter ./. doch GOTT lob ./. ohne Schaden gedrungen, und der Keyl in unterschiedene Stücke ./. wie mann auff Kirch Boden und an der Mauer gespüret ./. sich zertheilet. Darauff hub die Spille oben da der Schlag anfängl: hinei getroffen, bald an zu rau,,chen und Brennen, das Fewer wurde aber, durch Eröffnung der Thurm,,Spize, mit zu Hülffnehmung des Staige Baumes ./. welcher im Thurm gehal,,ten wird ./. mit großen Fleiß und Mühe, durch Hanß Tannerten dem Jün,,gern, Zimmermann allhier /: GOTT sey Danck :/ glücklich gelöschet. GOTT stehe uns ferner Väterlich bey, Sey uns gnädig und Barmher,,zig, und behütte dieses GOTTes Hauß, sampt der ganzen Gemeine für dergleichen und andern Unglück.

Kurz hierauff, Ist die alte, durch den Donnerschlag beschädigte Spille herabgenommen, eine newe Spille verferttiget, solche sampt den alten Knopff und Fahnen :/ so mit Farben angestrichen /: am 22 July dieses 1680sten Jahres durch oben gedachten Hanß Tannerten auff dieses unser GOTTes,,Hauß wiederum gesäzet: auch ein ./. des im Römichsch Reich und Churfürstenthumb Sachßl: iezo ernigemden gefährlich Zustandes ./. schrifftlichen Bericht , sowol Käyßerl: und Chur,,fürstl: Sächsische ieziger Zeit gangbarer Reichsmünze 1 Rthlr. b-ggl von hiesiger HochAdel: Erbherrschafft zum Anden,,cken in diesen Knopff geleget worden.

Anno 1683. d: 19 July frühe gegen 8 Uhr, Ist die Weyl: HochAdl: Fraw, Fr: Blandina von Temritz,, gebohrne von Rüdingerin, Erbfr: der Gütter Henewalda, Spüzkunerdorff und Oderwiz, nach 2 ½ Jähriger, durch den Schlag ge,,lähmter Zung,, Gedächtnüß und Schenckels, auch erlittenen vielen Unpäßligkeiten, seel: verschieden, derer Leichnam, d: 25 Ejnsd: nach Spizkunnerdorff getragen, von vielen hierzuerbethenen HochAdl: Freund und sämptl: Unterthanen begeleitet, und daselbst in der Kirch bereitetes Erbbegräbnüß, Adl: Brauch nach, beygesezet ward: Ihres Alters Jahr.

Anno 1686. den 19 Februar. frühe zwischen 3 und 4 Uhr, Hatt der allgewaltige Gott von diesen Mühseel. JammerWelt abgefodert und zu sich in sein himmlisches EhrenReich versetzet dem Weyland HochAdel,,Gebohrnen Gestr. Vesten und Hochbenahemten Herrn, Herrn Eleuther von Temritz, ErbHerrn auf Henewalde, Mücka, Spitzkunnersdorff, Oderwitz, Neundorff und Radischoltz, dessen ent,,seelter Leichnam den 26 Febr. nach Spitzkunnersdorff, unter vieler HochAdel. Anverwandten, und Unterthanen, Beglei,,tung, Adel. Brauch nach, beygesetzet worden.

Nachdem / Tit / Herr Mag: Gottfriedt Christian von Lankisch dem allhiesigen Henewaldischen PfarrAmpte 5 ½ Jahrlang treu,,fleißig vorgestanden, ward Er Anno 1684. d: 14. Novembris nacher Zittaw, bey der Kirch S. S. petri et pauli zum Mittags Prediger und Seelsorger vociret.

Anno 1685 d: 29 February: Hat / Tit / Herr, Herr Eleuther von Temritz, Erb,,Lehens Herr auff Henewalda, etc: / Tit / Herrn Mag: Zacharias Riedeln, Zitt: Lus: anhero nach Henewal,,da zum Pfarrherrn und Seelsorger vociret.


 

Kontakt

© 2000 hwd. Alle Rechte vorbehalten.

weiter
Zurück zu Geschichte
Hauptauswahl

. Up